Logo fort-schritte.de Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Angeboten.

Sie finden dieses Dokument unter
http://fort-schritte.de/outdoor/zugspitz_besteigung.php
fort-Schrittefort-Schrittefort-Schritte
fort-Schritte
fort-Schrittefort-Schrittefort-Schritte

Zugspitze

Bergwanderung auf die Zugspitze (2962Hm)

drei Wandertage; mit optionaler weiterer Übernachtung auf der Zugspitze, dem Gipfel in der DAV-Hütte


Als Drei-Tage-Tour bieten wir diese Wanderung wieder auf den höchsten Berg Deutschland´s, die Zugspitze (nach Angaben des Landesvermessungsamtes 2962,06 Meter hoch) an. Diese Tour ist keine Fastenwanderung. In drei Tages-Etappen wollen wir die Zugspitze erklimmen. Diese Wanderung ist auch gut für wenig erfahrene Bergwanderer geeignet.


Sonntag:: 

1. Tag: ↑ 850 Hm, ↓ 50 Hm, 4 h Gehzeit

Wir fahren sonntags um 10:04 ab Garmisch mit der Bahn/dem Taxi nach Ehrwald, Ehrwald-Almbahn (Seilbahnstation), ca. 10:45 wandern wir dann los. Wir können uns also auch dort treffen. Nach etwa drei Stunden erreichen wir den Sebensee, der uns ein erfrischendes Bad offeriert. Dann geht es noch eine gute Stunde bergauf zur Coburger Hütte (1.920 Hm) im Mieminger Gebirge, der direkt am Drachensee liegt und unser Tagesziel ist. Einzigartig ist der Blick über den Seebensee, wenn sich das gegenüberliegende Zugspitzmassiv im klaren Bergwasser spiegelt. Schon manches Kalenderbild wurde von hier aus geschossen. Auf einem Sattel, ca. 250m über dem Seebensee, befindet sich die Hütte inmitten einer überwältigenden Bergkulisse. Umrahmt von den Gipfeln Sonnenspitze, Drachenkopf, Marienbergspitze, Grünstein, Tajakopf und den Griesspitzen.


2. Tag: ↑ 750 Hm, ↓ 600 Hm, 5,5 h Gehzeit

Am Montag gehen wir erst wieder zurück zum Ehrwalder Plateau, dann geht’s über das Gatterl (ehemaliger Grenzübergang) zurück nach Deutschland. Am frühen Nachmittag werden wir dann das Schutzhaus (Knorrhütte, 2.057 Hm, DAV) nahe des Reintalschlusses an einem der malerischsten Plätze des Wettersteingebirges in der Umgebung "himmelhoher", wilder Felswände und -flanken erreichen.


3. Tag: ↑ 900 Hm, ↓ 50 Hm, 2,5 bis 5 h Gehzeit

Dienstags findet dann unser finaler Gipfelansturm nach dem Frühstück statt. Knapp 900 Höhenmeter stehen noch bevor. (Circa 400 Hm Aufstieg, teilweise durch das Schottergeröllfeld und dann am Drahtseil-gesicherten Gratweg unterhalb der Spitze, können mit Verwendung der Gipfelseilbahn alternativ eingespart werden.)


Hoch oben auf dem höchsten Berggipfel Deutschlands will dieser Ausblick (hoffentlich bei super-genialem Bergwetter) und das Erreichen erstmals ordentlich gefeiert werden. Wir haben unser Ziel geschafft! Hier werden uns dann sicher wieder sehr viele Menschen begegnen. Diese kamen größtenteils von der anderen Seite der Bergmassives über die Zahnrad-/Seilbahn hoch. Mit dieser düsen wir dann auch ins Tal, weiter nach Garmisch-Partenkirchen, wo wir voraussichtlich am späten Nachmittag eintreffen werden. Eine Übernachtung dort ist nicht mehr vorgesehen, kann aber gerne organisiert werden.


Achtung:: Diese Tour kann nur bei geeigneten Wetterbedingungen stattfinden!

Bitte keine Seminargebühren oder Unterkunftskosten vorab überweisen! Etwa drei Tage vor Beginn bekommst Du eine Mail, ob die Tour dann sicher stattfinden kann. Falls die Zugspitztour abgesagt werden sollte, bieten wir eine Alternativwanderung an.


Übernachtungskosten:: Cobürger Hütte und Knorrhütte je ca 40 € incl Frühstück (Barzahlung vor Ort)


Wissenswertes:: siehe http://www.2962m.de/

Webcam:: http://www.zugspitze.de/de/aktuell/wetter/panoramakameras.htm


Zusatzkosten für Talfahrt mit der Bahn, bis nach Garmisch (Bahnhof):: ca 38 € 


Infos zur Region:: findest Du im Internet unter http://www.zugspitze.de


Webseite der beiden Hütten:: http://www.coburgerhuette.at/ und http://www.knorrhütte.de


Alle Angaben ohne Gewähr!